Kanackische Welle

Kanackische Welle

Namen ändern für weniger Rassismus? - mit Vanessa Vu

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

Ein Latino kommt einfach besser an als ein Türke, Kurde oder Araber. Diese Erfahrung machen Jungs wie Gihad, Tugay oder Mahmud häufig. Deswegen nennt er sich im Club Fernando. Aus Angst vor Nachteilen und Vorurteilen, die er so gut kennt. Für andere geht der Leidensdruck soweit, dass sie sogar ihre Namen standesamtlich ändern, wie die ZEIT-Journalistin Vanessa Vu, die ursprünglich Hồng Vân Vũ hieß. In unserer ersten Live-Aufzeichnung erklärt sie, warum sie diesen Schritt gewagt hat. Übrigens der gen Ende der Episode erwähnte Gittitach entschloss sich letzten Endes dazu, seinen Namen nicht zu ändern. Er gab als Grund an, er wolle seine Herkunft nicht leugnen und die Entscheidung seiner Eltern respektieren.

Unterstützt uns bei Steady: https://steadyhq.com/de/kanackischewelle

Weiterführende Links zur Episode:

Vanessas preisgekrönter ZEIT-Artikel, der auch ihre Namensänderung thematisiert. https://www.zeit.de/zeit-magazin/2017-10/asylbewerber-deutschland-abschiebung-freiheit-vietnam

Malcolms Artikel zu dem Thema für den BR https://www.br.de/puls/themen/leben/aus-muslim-wird-latino-100.html

Trailer zu dem Film "Der Hollywoodtürke" https://www.youtube.com/watch?v=LLzRJtHNnXA

Ein Artikel des lockigen Zuschauers Dennis Osmanovic http://www.leipzig-almanach.de/film_dok_leipzig_bilder_vom_balkan_dennis_osmanovic.html


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.